Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

The trend and lifestyle site, inspired by symrise
Planet Wein

BÜCHER

Stuart Pigott: Planet Wein

TRAUBE UM TRAUBE
Stuart Pigott: Planet Wein

Stuart Pigott mag keine Weinsnobisten. Ihm geht es nicht um das elitäre Gehabe so mancher Wein-Connaisseure, sondern um die pure Freude, die ein guter Wein bereitet. Und gute Weine gibt es seiner Meinung nach auf der ganzen Welt, man muss sie nur suchen. Und genau dies tut das ‚enfant terrible‘ der Weinkritiker-Szene in seinem Buch Planet Wein, das eher einem Abenteuerroman gleicht als einem Weinführer. Bei seiner 155 Seiten langen Reise – rund um den Globus – in die unterschiedlichsten Wein-Anbaugebiete, kann Pigott so einiges von der Arbeit und der Leidenschaft großer und kleiner Winzer erzählen. Und schafft es, mit grandiosen Bildern und poppig-frechen Texten vor allem einem jüngeren Publikum die Welt des Weins zu eröffnen. So hat bei Pigott der Cabernet Sauvignon mehr Funk im Blut als Bootsy Collins in seiner Bass-Stimme und der Grenache den Beat der frühen Hits von The Who. Mal schmeckt der Rote nach feuchter Erde oder Schokolade, dann wieder nach Seide oder Rosen. Wer bislang also nur zwischen trockenen und lieblichen Weinen unterscheiden konnte, kann sich im Verlauf der Reise auf einige Geschmackserlebnisse gefasst machen. Außerdem auf Nervenkitzel: Denn neben Rockstars begegnen dem Leser auf Planet Wein auch die schlagkräftige Faust von Mike Tyson, Vampire und Bestien. Wem ein konventioneller Weinführer immer zu behäbig und versnobt war, wird mit Begeisterung auf die sinnliche Entdeckungsreise in Planet Wein gehen. Und mit einer hemmungslos leidenschaftlichen Weintour belohnt.

> Zurück zur Übersicht